Herzlich Willkommen 
auf der Musik-Homepage von Stephan Schelle.
 

## NEWS ##
Hinweise auf neue Artikel dieser Seite findet ihr immer in der Rubrik "Updates"

Rezension von CDs und DVDs

Liebe Musiker, liebe Labelinhaber, bitte habt Verständnis dafür, dass ich im Musikzirkus keine Rezensionen aufgrund von Downloads schreibe. Wer eine Rezension im Musikzirkus-Magazin platzieren möchte, der sende mir bitte an meine Adresse ein Rezensionsexemplar.

Das LineUp für Night Of The Prog 2017 ist komplett  (07.02.2017)

Das LineUp der Acts, die dieses Jahr die Loreley beschallen ist komplett. WiV Entertainment hat wieder ganze Arbeit geleistet und ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Letzter großer Coup ist der Auftritt von Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman, die einige Yes-Klassiker zum Besten geben werden. Da bleiben keine Wünsche offen. Nähere Infos unter:

http://www.nightoftheprogfestival.com/index.de.html

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr (26.12.2016)

Aus musikalischer Sicht war das Jahr 2016 ein tragisches, da einige große Musiker von uns gegangen sind. Ich möchte an dieser Stelle nur einige nennen, die unvergesslich bleiben werden:

David Bowie 10.01.2016
Glenn Frey (The Eagles) 18.01.2016
Colin Vearncombe (Black) 26.01.2016
Paul Kantner (Jefferson Airplane) 28.01.2016
Piotr Grudzinski (Riverside) 21.02.2016
George Martin 08.03.2016
Keith Emerson 10.03.2016
Roger Cicero 24.03.2016
Prince 21.04.2016
Peter Behrens (Trio) 11.05.2016
Roye Albrighton (Nektar) 26.07.2016
Leonard Cohen 10.11.2016
Dennis Hart 03.12.2016
Greg Lake 07.12.2016
 
Rick Parfitt 24.12.2016
George Michael 25.12.2016

Aber es gab auch wieder zahlreiche Highlights, die das Jahr 2016 zu einem Besonderen gemacht haben. 

Ich wünsche allen Musikfreunden, Musikern, Labelmitarbeitern und Konzertveranstaltern, ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und glückliches 2017.

Ein besonderer Dank geht an alle, die mich in meiner Arbeit unterstützt haben. Auf das sich die gute Zusammenarbeit auch in 2017 fortsetzt.

Stephan Schelle

Der nächste Knaller ist perfekt: Night Of The Prog 2017 bestätigt Kansas  (05.12.2016)

Nachdem die ersten vier Acts schon vor einiger Zeit angekündigt waren (s. u.) bestätigt WIV Entertainment nun einen echten Knaller. Die US-amerikanische Rocklegende Kansas wird ihr grandioses Album "Leftoverture" komplett sowie weitere Klassiker und Songs aus ihrem neuen Album "The Prelude Implicit" in einer 2 1/2-stündigen Show am abschließenden Sonntag (16.07.2017) zum Besten geben. Nähere Infos unter:

http://www.nightoftheprogfestival.com/index.de.html

Grobschnitt veröffentlichen am 02.12.2016 "Solar Movie" (09.11.2016)

Darauf haben die Grobschnitt-Fans lange warten müssen. Der legendäre Liveauftritt, den die Band am 08.12.1978 in der Dortmunder Westfalenhalle im Rahmen des Rockpalastes gespielt hat, erscheint nun endlich offiziell auf DVD. Damit aber nicht genug, erscheint das Werk in einer tollen Box mit zusätzlichem Material. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für den Rockfan.

Trailer zur veröffentlichung: https://youtu.be/RoMXLjurSyw

 
mehr ...  

Jethro Tull-Tour: Viele Klassiker in multimedialer Musiktheaterproduktion (08.11.2016)

Im November 2016 wird das Bühnenspektakel „Jethro Tull – performed by Ian Anderson” erstmals in Deutschland zu sehen sein. Dabei handelt es sich um eine Multimedia-Produktion, die ähnlich einem Theaterstück angelegt ist. Musik und Text präsentiert die legendäre Prog-/ Folkrockformation live. Erzählt wird von einem HighTech-Biochemiker, der durch Klonen von Pflanzen das Ernährungsproblem einer rasant wachsenden Weltbevölkerung lösen möchte. Die Hauptperson heißt (Henry) Jethro (William) Tull. Nach dem englischen Pionier der Agrarwissenschaften (1674-1741) benannte sich die britische Band. Seine in die nahe Zukunft übertragene Geschichte wird musikalisch illustriert durch Tull-Songs. „Zu 85 Prozent spielen wir Klassiker aus unserem Katalog (von „Living In The Past“ und „Witch’s Promise“ über „Aqualung“, „Locomotive Breath“ bis „Songs From The Wood” oder „Heavy Horses”) – textlich leicht modifiziert, aber in Arrangements, wie die Lieder ursprünglich aufgenommen worden sind“, verrät Ian Anderson. „Dazu gibt es fünf neue Kompositionen.“ Das Konzeptwerk führt der Querflötist/Akustikgitarrist/Sänger, im Vorjahr des 50. Jubiläums seiner Gruppe, mit bewährten Begleitern auf: Bassist David Goodier, Keyboarder John O’Hara, Vocalist Ryan O’Donnell, Schlagzeuger Scott Hammond und der deutsche Gitarrist Florian Opahle. Zu ihnen stoßen für das Projekt Unnur Birna Björnsdóttir (Gesang, Violine), und Greig Robinson (Bass). Eintrittskarten zu der unterhaltsamen zweistündigen Show, die während der langen Welttournee zahllose positive Kritiken erhalten hat, kosten 50.-- bis 65.-- Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind im Vorverkauf erhältlich. 

Erste Acts für Night Of The Prog 2017 bestätigt  (08.11.2016)

Als erste Acts, die beim 12. Night Of The Prog auf der Loreley auftreten, das vom 14. bis 16.07.2017 stattfinden wird, sind bestätigt:

Mike Portnoy's Shattered Fortress (sie werden Dreamtheater's 12 Step Suite und mehr spielen),
Soul Secret (Italien)
Frabnck Carducci Band (Frankreich)
Eyevory (Deutschland)

Das LineUp für Night Of The Prog steht (12.04.2016)

Am Freitag gibt es den einmaligen – ersten und nie wiederkehrenden Event mit der Eintagesreunion von Spock´s Beard und Neal Morse mit allen bisherigen und aktuellen Musikern. Dabei wird das komplette SNOW Album gespielt sowie Highlights der frühen Spock´s Beard Schaffensphase.

Eine längst vergessene Band die im letzten Jahr nach 28 Jahren auf dem Sweden Rock Festival wieder auftrat, wird ebenfalls am Freitag den Felsen beehren: Lucifer´s Friend!

Am Samstag wird es ebenfalls nostalgisch: Die holländische Prog Legende Focus wartet ebenso auf, wie die Krautrocker von Jane und die britischen Spacerocker Hawkwind.

Der Sonntag steht im Gedenken an Keith Emerson. Carl Palmer wird mit seiner Band ein Tribute an ELP aufführen und zu den Abschluss macht The Musical Box mit einem aussergewöhnlichen Programm. Neben der Foxtrot Show werden einige sehr rare Genesis Stücke der frühen Phase zum Besten gegeben. Genau 40 Jahre nachdem Genesis zum ersten mal Open Air auf der Loreley spielte, wiederholt sich die Geschichte.

Das hochkarätige, international besetzte Programm stellt sich wie folgt dar:

Am Freitag: Lion Shepherd (Polen), Subsignal (Deutschland), Mostly Autumn (UK), Anekdoten (Schweden), Lucifer's Friend (Deutschland), Spocks Beard (USA)

Am Samstag: Seven Steps To The Green Door (Deutschland), Frequency Drift (Deutschland), Gens De La Lune (Frankreich), RPWL (Deutschland), Focus (Niederlande), Peter Panka's Jane (Deutschland), Hawkwind (UK)

Am Sonntag: Knifeworld (UK), Anima Mundi (Kuba), Lifesigns (UK), Magic Pie (Norwegen), Carl Palmer's ELP Legacy (UK), The Musical Box (Kanada)

Weitere Künstler für Night Of The Prog bestätigt (15.03.2016)

So langsam entwickelt sich das LineUp von Night Of The Prog, das vom 15. - 17.07.2016 auf der Loreley stattfindet. Nach den Bands Magic Pie, Anekdoten, Seven Steps To The Green Door, Lifesigns Subsignal, RPWL und Gens De La Lune hat Veranstalter Winfried Völklein zwei richtige Knaller am Start, die Shows spielen, die nur auf der Loreley einmalig zu sehen sind.

Spock´s Beard werden mit Neal Morse (nach 14 Jahren!) sowie allen Mitgliedern der Band aus der Vergangenheit und Gegenwart zum ersten und einzigen Mal in Europa das komplette "Snow"-Album aufführen. Das ist also die einzige Möglichkeit diese 2,5 bis 3 Stunden und dieses Band Line Up live am 15 Juli zu erleben.

Am 17. Juli werden The Musical Box zum allerersten Mal in Europa auf einem Open Air Festival spielen und dabei nicht nur die gewöhnliche Foxtrot Show spielen, sondern zusätzlich noch sehr selten gespielte Songs dieser Zeit aufführen. Genesis spielten vor ziemlich genau 40 Jahren ebenfalls ihr erstes Open Air überhaupt genau auf dieser Bühne.

Infos unter www.nightoftheprogfestival.de.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr (24.12.2015)

Aus verschiednenen Gründen war das Jahr 2015 für mich wieder Mal mit einigen Hindernissen gespickt, die mich daran hinderten, einige Konzerte zu besuchen und sie zu besprechen. Aber es gab auch wieder zahlreiche Highlights, die das Jahr 2015 zu einem Besonderen gemacht haben. 

Ich wünsche allen Musikfreunden, Musikern, Labelmitarbeitern und Konzertveranstaltern, ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und glückliches 2016.

Ein besonderer Dank geht an alle, die mich in meiner Arbeit unterstützt haben. Auf das sich die gute Zusammenarbeit auch in 2016 fortsetzt.

Stephan Schelle

Die Crowdfundig-Aktion für die  Band Eyevory war erfolgreich (24.12.2015)

Mein Dank geht an all diejenigen, die sich an der Crowdfunding-Aktion zu Eyevory's zweitem Album beteiligt haben. Es ist genug Geld zusammengekommen und so kann die Band bald ins Studio gehen um ihren Zweitling einzuspielen. Wann das Album erscheinen wird, steht aber noch ciht fest. Das norddeutsche Quartett hat es wirklich verdient (und wir, die Rochfreunde, auch)!!! 

Das zweite Album der deutschen Band Eyevory durch Crowdfunding unterstützen (26.10.2015)

Die norddeutsche Band Eyevory, die mit ihren beiden EPs, der Live-DVD und dem Debütalbum "Euphobia" überzeugen konnte, plant ihr zweites Album. Dabei ist sie auf die Unterstützung der Musikfans angewiesen, bringen sie das Werk doch im Alleingang heraus. Per Crowdfunding soll die Finanzierung für das Album erfolgen, von dem auf der letzten Tour schon das Stück "Human" zu hören war. Bitte unterstützt diese wirklich tolle Band (s. auch Rezensionen und Konzertbericht auf dieser Page). Unter folgendem Link habt ihr die Möglichkeit unterschiedliche Beträge zur Verfügung zu stellen und könnt so - je nach Betrag - tolle "Dankeschöns" vom Download bis zum Privatkonzert erhalten. https://www.startnext.com/eyevorymusic

Zum 50. Jubiläum veröffentlichen The Grateful Dead:
GRATEFUL DEAD: "Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965-1995"
(23.06.2015)

30 bisher unveröffentlichte Konzerte, welche die gesamte Karriere der Band umspannen
• Ein 4-CD-Box-Set mit je einem Song aus jedem Konzert ab 18. September bei Warner Music erhältlich
• Ein kunstvoll verziertes 80-CD Boxed-Set sowie ein USB-Drive ab sofort und exklusiv ausschließlich via dead.net vorbestellbar
 
mehr ...  

Led Zeppelin: Zum Abschluss der Re-Issue-Reihe erscheinen am 31.Juli die Deluxe Editionen der Alben "Presence", "In Through The Out Door" & "Coda" (06.06.2015)

Am 31. Juli erscheinen die Deluxe Editionen der letzten drei Led Zeppelin Studioalben: "Presence", "In Through The Out Door" und "Coda". Die Resonanz der ersten sechs Led Zeppelin Album-Re-Issues war gewaltig, darunter weltweite Top 5 Chart-Platzierungen, 5-Sterne Rezensionen und weitere Auszeichnungen.

Wie schon die bereits erschienenen Deluxe Editionen wurden auch "Presence", "In Through The Out Door", und "Coda" von Gitarrist und Produzent Jimmy Page remastert und erscheinen jeweils mit unveröffentlichten Aufnahmen - ausgewählt und zusammengestellt von Jimmy Page.

mehr ...  

Veröffentlichungstermin der Grobschnitt-Box  (30.05.2015)

Die Grobshcnitt-Box "79:10" ist ausgeliefert worden. Nie zuvor wurde das Repertoire einer deutschen Band in solch einer opulenten Form gewürdigt. Ein Muss für jeden Musikfan. Da ist es kein Wunder, dass die Box schon nach kurzer Zeit Platz 25 in den deutschen Charts belegt.


Lupo, Willi Wildschwein und Eroc anno 2015

Das LineUp für das Electronic Circus-Festival steht (19.04.2015)

Jetzt haben die Veranstalter des Electronic Circus-Festivals die Katze aus dem Sack gelassen. Beim erstmals in Detmold stattfindenden Festival werden auftreten: Meesha, No More, Spyra und zum ersten Mal auf deutschem Boden John Dyson, der von Paul Ward und Michael Shipway unterstützt wird. Allein die Tatsache John Dyson (auch Wavestar) wieder live sehen zu können, macht den Besuch am 03.10.2015 in Detmold zum Muss für Fans der elektronischen Musik - und nicht nur für die.

Veröffentlichungstermin der Grobschnitt-Box verschiebt sich (19.03.2015)

Wie aktuell bekannt wurde, verschiebt sich die Veröffentlichung der Grobschnitt-Box zum zweiten Mal. Die ursprünglich für Ende Februar geplante Veröffentlichung wurde nun auf den 15.05.2015 verschoben.

Joe Bonamassa – neue DVD/ CD Veröffentlichung ‘Muddy Wolf At Red Rocks’ am 20. März (18.03.2015)

Joe Bonamassa's neueste DVD/CD/LP/Blu-ray ‘Muddy Wolf At Red Rocks’ enthält das sensationelle Konzert vom 31. August 2014, welches der Blues Rock Star in der unglaublichen Kulisse des Red Rocks Amphitheaters in Colorado gab. Das exklusive Konzert zu Ehren der Blues Legenden Muddy Waters und Howlin' Wolf wird am 20. März 2015 veröffentlicht.

Vorab gibt es einen free Download und das dazugehörige Live Video zu ‘Tiger In Your Tank‘…

Free Download ‘Tiger In Your Tank‘: http://www.unlock.fm/17t

Video ‘Tiger In Your Tank‘: http://www.muzu.tv/joe-bonamassa/joe-bonamassa-tiger-in-your-tank-muddy-wolf-at-red-rocks-music-video/2360513/

Die britische Neo-Progband Arena stellt ihr neues Album live am 02.04.2015 in der Zeche Carl, Essen vor (16.03.2015)

Es ist einige Zeit seit ihrem letzten Studioalbum ins Land gegangen, doch in 2015 präsentieren Arena endlich ein neues Album. Es wird "The Unique Sky" heißen und bei einigen Gigs in Deutschland, Österreich und der Schweiz live vorgestellt. Das einzige NRW-Konzert der seit 20 Jahren existierenden Band findet am 02.04.2015 in der Zeche Carl in Essen statt. Karten und Infos gibt es unter www.zechecarl.de.

Das Electronic Circus Festival zieht um und findet am 03.10.2015 in Detmold statt (11.03.2015)

Das größte deutsche Festival für traditionelle Elektronikmusik hat seinen Standort gewechselt. Nach mehreren Jahren in der Alten Weberei in Gütersloh findet das diesjährige Festival im Detmolder Sommertheater statt. Das Programm in der sehr schönen neuen Location wird in Kürze bekanntgegeben.

Das großartige LineUp für die Jubiläumsausgabe des Night Of The Prog Festival steht (27.02.2015)

Vom 17. bis 19.07.2015 findet die zehnte Ausgabe des Night Of The Prog-Festival auf der Loreley statt. WivEntertaintment hat dazu ein tolles LineUp verpflichten können, das nicht nur dem Anlass gerecht wird, sondern auch Pflichtprogramm für jeden Prog-Fan ist.

Es treten auf: Camel, Steve Hackett, Fish, Pendragon, Riverside, Pain Of Salvation, Steve Rothery Band, The Enid, Lazuli, Sylvan, Haken, Beardfish, Anneke van Giersbergen presents The Gentle Storm, IO Earth, Kaipa Da Capo und Special Providence.

Steve Hackett wird beim Festival das letzte Mal seine Genesis Revisited-Show spielen und Fish zelebriert das Marillion-Erfolgsalbum "Misplaced Childhood".

Infos und Karten gibt es über die Internetseite: www.wiventertainment.de

Alle Alben der deutschen Rocklegende Grobschnitt erscheinen u. a. in einer Deluxe Box (01.02.2015)

Darauf haben viele Rockfans gewartet, die erste vollständige Diskographie einer deutschen Band in einer Box. Alle  offiziellen Grobschnitt-Alben kommen in remasterter Form heraus (auch die bisher nicht auf CD erhältlichen Alben). Für das neues Mastering ist kein geringerer als Eroc verantwortlich. Zusammen mit Lupo und Willi Wildschwein hat er seit drei Jahren an diesem Werk gearbeitet. Erscheinen sollen die Alben Ende März 2015. Der Clou ist aber eine Deluxe-Box mit allen 14 Alben sowie drei Bonusdisks, die den Titel 79:10 trägt. In ihr befinden sich alle Alben (jede CD hat eine Spielzeit von 79:10 Minuten - daher der Titel), einem 92seitigen Booklet im LP-Format (hier werden zahlreiche bisher unveröffentlichte Bilder sowie die Geschichte der Band enthalten sein) und ein Kunstdruck der Innenseite der "Rockpommel's Land" LP, der von Willi, Eroc und Lupo handsigniert ist. Das Ganze kommt in einer streng limitierten Auflage heraus und kann bereits jetzt schon bei z. B. Just For Kicks vorbestellt werden. Hier schon mal ein Bild des Inhaltes (Infos hierzu gibt es auch über die neue Seite www.grobschnitt.de).

Edgar Froese ist unverhofft am 20.01.2015 verstorben (24.01.2015)

Die Musikwelt verliert mit Edgar Froese, Kopf und Motor der deutschen Elektronikinstitution Tangerine Dream und Mitbegründer der "Berliner Schule", einen der wichtigsten Pioniere der elektronischen Musik. Die Rockmusik wäre heute sicherlich eine andere, hätten er und seine zahlreichen Mitstreiter nicht solch innovative Klänge kriert. Im Alter von 70 Jahren verstarb er am 20.01.2015 unverhofft an einer Lungenembolie in Wien. Er bleibt nicht nur für die Kenner der Szene unvergessen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. 


Edgar live 29.08.2009 - From Earth To Universe Festival

E-Live in Oirshot, das niederländische Elektronikfestival am 18.10.2014 (05.10.2014)

Die Festivals E-Day und E-Live, die seit einigen Jahren im niederländischen Oirschot (nahe Eindhoven) stattfinden, gehören zum festen Programm in der EM-Szene. Am 18.10.2014 findet das diesjährige E-Live statt, dass mit Manuel Göttsching eine Legende der Elektronikmusik zu bieten hat. Manuel ist neben seinen Solowerken vor allem durch seine Projekte Ashra und Ash Ra Tempel bekannt. Daneben tritt der in der Szene sehr beliebte niederländische Musiker Gert Emmens auf, der sein neues Album "Outland" präsentieren wird. Und mit Synthex hat das Festival noch den jüngsten Elektronikmusiker zu bieten, den es je gab (er ist gerade mal 15 Jahre jung und schon so gut wie die "alten"). Außerdem treten BMI und The Roswell Incident auf. Einlass ist um 12:00 Uhr, das erste Konzert beginnt bereits um 13:30 Uhr. 

Es sind nur noch wenige Plätze zu haben, also sollte man sich beeilen. Infos und Kartenbestellungen unter http://www.e-live.nl/.

Electronic Circus mit einmaligem Programm am 04.10.2014 (23.09.2014)

Mit einem sehr guten und internationalen Programm wartet erneut das Electronic Circus-Festival in Gütersloh am 04.10.2014 auf. Wer auf gute und innovative Elektronikmusik steht, der muss diesen Termin wahrnehmen. Neben dem bekannten Berliner Musiker Bernd Kistenmacher und den beiden ex-Tangerine Dream Musikern Jerome Froese und Johannes Schmoelling (zusammen mit Robert Waters) - das Trio stellt auch die grandiose Formation Loom dar - tritt das in Electropop- und Elektronikkreisen hoch beachetete britische Duo Vile Electrodes (diesjährige Gewinner des Schallwelle-Preises) auf. Das verspricht neben toller Musik auch eine klasse Show.

Electronic Circus 2014 - 04.10.2014 - Die Weberei Gütersloh, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

Der Eintritt beträgt an der Tageskasse € 44,00 und im VVK € 39,00. Einlass ist 13.00 Uhr, Ende der Veranstaltung ca. 23.00. 
Infos unter www.electronic-circus.net   Vorverkauf per Mail an: vvk@electronic-circus.net 

mehr ...  

PINK FLOYD: Das neue Album "The Endless River" erscheint am 07. November (23.09.2014)

Pink Floyd gaben heute erste Details zu ihrem kommenden Studioalbum "The Endless River" bekannt! Zeitgleich wurde das Artwork an Gebäuden in insgesamt zehn Städten rund um die Welt enthüllt und ist u.a. in Berlin, Hamburg sowie als 8 Meter große Leuchtinstallation in Londons South Bank zu sehen.

Das von David Gilmour, Rick Wright und Nick Mason eingespielte Album erscheint hierzulande am 7. November auf Parlophone/Warner Music und wurde von David Gilmour, Phil Manzanera, Youth und Andy Jackson produziert.

mehr ...  

Electronic Circus öffnet im Oktober zum siebten Mal seine Pforten (09.06.2014)

Das „Electronic Circus Musikfestival Nr. 7” bietet einmal mehr ein großes Spektrum an hochkarätiger elektronischer Musik. Headliner ist dieses Mal der siebenfach Grammy Award Nominierte Jerome Froese, der 16 Jahre lang maßgeblich bei „Tangerine Dream“ gespielt hat und auf der Bühne von Robert Waters und Johannes Schmoelling (Ex-TD) begleitet wird. „Vile Electrodes“ (GB) gelten als der beste Synth-Pop-Wave Act aus England und war zweifacher Preisträger der diesjährigen Schallwelle Preisverleihung. „Bernd Kistenmacher“ ist seit fast 30 Jahren einer der bekanntesten und renommiertesten deutschen Elektronik-Musiker und wird sein allerneuestes Werk präsentieren.  „Alerick Project“ aus Italien werden das Festival mit ihrem trendigen Electro-Ambient und Chillwave eröffnen und früh für großartige Stimmung sorgen.

Dieses erstklassige Programm sollte sich kein Fan der EM entgehen lassen.

Electronic Circus 2014 - 04.10.2014 - Die Weberei Gütersloh, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

Der Eintritt beträgt an der Tageskasse € 44,00 und im VVK € 39,00. Einlass ist 13.00 Uhr, Ende der Veranstaltung ca. 23.00. 
Infos unter www.electronic-circus.net   Vorverkauf per Mail an: vvk@electronic-circus.net 

mehr ...  

EDV-Crash behoben (03.06.2014)

So, nun hat es mich auch erwischt. Ein Crash meines Hauptrechners, mit dem ich meine Seiten update, hat mich Anfang Mai ereilt. Aus diesem Grund konnte ich in dieser Zeit keine Berichte und Artikel ins Netz stellen, ja teilweise auch keine Rezensionen schreiben. Jetzt ist der Schaden aber behoben und es kann weitergehen. Ich hoffe ihr habt Verständnis für meine Situation und besucht meine Seite wie gewohnt.

Das komplette LineUp des Night Of The Prog 2014 steht (26.04.2014)

Die Bands, die beim diesjährigen Night Of The Prog-Festival auf der Loreley auftreten, steht. Die Zusammenstellung, die WivEntertainment da wieder gelungen ist, kann sich wahrlich sehen lassen und verspricht qualitativ hochwertige Unterhaltung. Das Festival hat sich in den Jahren zum wichtigsten in der Progressive Rock-Sezene entwickelt und stellt ein muss für jeden Prog-Fan dar. Es treten auf:

Grand Turismo Veloce, Traumhaus, Collage, Long Distance Calling, IQ, Transatlantic, Synaesthesia, A Lquid Landscape, Dream The Electric Sleep, Clepsydra, Bigelf, Anathema und Marillion.

Ende der Pause (14.04.2014)

Aufgrund persönlicher Gegebenheiten musste ich eine Zwangspause im Musikzirkus-Magazin einlegen. Jetzt ist diese Zeit um und es geht weiter im Text.

Kurze Pause im Musikzirkus-Magazin (06.03.2014)

Liebe Musiker, Labelverantwortliche und Musikfreunde, aus technischen und persönlichen Gründen muss im Musikzirkus-Magazin eine Pause eingelegt werden. Mails werde ich in dieser Zeit nicht beantworten können. Keine Bange, danach geht es aber wie gewohnt weiter.

Crippled Black Phoenix - neues Album "White Light Generator" und aktuelle Tourdates (15.02.2014)

Crippled Black Phoenix veröffentlichen am 14.03.2014 ihr brandneues Studioalbum „White Light Generator“ bei Cool Green Recordings / Mascot Label Group.

Nach dem 2012 erschienenem Studioalbum „(Mankind) The Crafty Ape“, der EP „No Sadness Of Farewell“ (2012) und der Live-CD „Live Poznan“ (2013) markiert „White Light Generator“ pünktlich zum zehnten Geburtstag den Beginn eines neuen Kapitels in der faszinierenden Geschichte von CBP.

mehr ...

Joe Bonamassa - “TOUR DE FORCE – LIVE IN LONDON” auf DVD! (19.09.2013)

Joe Bonamassa veröffentlicht am 25.10.2013 bei der Mascot Label Group sein neuestes Werk „Tour De Force – Live In London“, ein beispielloses Konzertevent, das auf vier DVD und BluRay-Sets sowie einer Deluxe Edition mit allen Shows erscheinen wird. Gefilmt wurden diese in den Londoner Konzerthallen, in denen der umtriebige Bluesrock-Star bereits auf der Bühne gestanden hatte: „The Borderline“, „Shepherd’s Bush Empire“, „Hammersmith Apollo“ sowie in der ehrwürdigen „Royal Albert Hall“.

mehr ...

Flying Colors mit neuem Doppel Album/ DVD 'Live In Europe' und Video zu ’The Storm’ (19.09.2013)

Gegründet 2012, stand Anfangs eine einfache Idee hinter Flying Colors : virtuose Musiker und ein Popsänger machen neumodische Musik auf altmodische Weise. Erfrischend, klassisch, alt und neu ␣ Flying Colors ist von den vielen verschiedenen Stilen, Facetten und Klangfarben seiner Künstler geprägt. Gemeinsam schaffen sie eine einzigartige Verschmelzung von klassischer Kunstfertigkeit und zeitgenössischer Musik. Daraus entwickelte sich die Band Flying Colors: Mike Portnoy (Schlagzeug, Gesang), Dave LaRue (Bass), Neal Morse (Keyboards, Gesang), Casey McPherson (Gesang, Gitarre) und Steve Morse (Gitarre).

mehr ...

Nicht einfach, sondern einfach genial! Simple Minds kommen ins Sauerland (26.06.2013)

Das hat es im Land der tausend Berge auch noch nie gegeben, die Weltstars geben sich die Klinke in die Hand: Erst Jan Garbarek, dann Al Di Meola und nächstes Jahr eine der erfolgreichsten und größten Bands der Rockgeschichte - SIMPLE MINDS.

Wer dabei sein möchte, muss sich sputen, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es nur an der Konzerthalle bei der Olsberg Touristik (T. 02962-97370), der BWT- Brilon Wirtschaft u. Tourismus, Derkere Str.10a (Tel.: 02961/96990) und den CTS Vorverkaufsstellen www.eventim.de

mehr ...

LineUp für das electronic circus-Festival am 05.10.2013 steht (19.06.2013)

Die Macher des electronic circus-Festivals haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und sorgen neben in der Szene bisher unbekannten aber hoch interessanten Acts wie Vile Electrodes und Auto-Pilot sowie den Elektronikern Pyramid Peak und Florent Lelong mit der Verpflichtung des deutschen Ausnahmemusikers Michael Rother für eine Sensation. Rother, neben Soloprojekten auch durch Kraftwerk, Neu! und Harmonia bekannt, gibt eines seiner ganz seltenen Deutschlandkonzerte bei dem Festival in der Alten Weberei in Gütersloh. Elektronik- und Krautrockfreunde sollten sich diesen Auftritt nicht entgehen lassen. Weitere Infos unter www.electronic-circus.net.

Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen neues Album "Seesaw" (22.04.2013)

Knapp zwei Jahre nach “Don’t Explain” veröffentlichen die beiden Bluesgrößen ihr zweites gemeinsames Album: Beth Hart, bekannt für ihre raue und kraftvolle Rockstimme und Joe Bonamassa, einer der besten Gitarristen seiner Zeit. Lange von Fans und Kritikern erwartet, erscheint „Seesaw“ am 17. Mai bei Provogue Records/ Mascot Label Group und wurde von erneut von niemand geringerem als Kevin Shirley (Joe Bonamassa, Led Zeppelin, Black Crowes) produziert.

mehr ...

Ein besonderes Geschenk für ganz besondere Fans! (22.04.2013)

2012 war ein besonders Jahr für die Prog-Legende GROBSCHNITT. Zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Hagen trat die Kultband an vier Abenden im ausverkauften Stadttheater Hagen auf. Sireena Records ist sehr stolz darauf, zwei Titel aus diesem Ereignis erstmals auf Tonträger präsentieren zu dürfen. „Symphony“ ist einer der ältesten Titel der Band und stammt noch vom ersten Album. „Beyond“ wiederum ist einer der neuesten Songs von GROBSCHNITT, und das passt doch dann wieder zusammen. Besonders „Symphony“ erfährt in der Orchesterbearbeitung eine Wiederauferstehung der ganz besonderen Art. Muss man wirklich gehört haben! Für Bandboss Willi Wildschwein ist diese CD ein Dankeschön der Band an ihre zahlreichen Fans – für die Treue und Liebe, die die Band in den letzten 5 Jahren so stark erfahren hat. Also ein besonderes Geschenk für ganz besondere Fans.

Die CD im wertigen DigiPak wird am 25. Mai in den Handel gehen. Sie kann allerdings ab sofort bei Sireena Records vorbestellt werden (www.sireena.de). Nur dort wird es auch zusätzlich ein limitiertes Gratisposter der Band geben!

THE EAGLES: "Farewell I - Live From Melbourne" Blu-ray Edition (01.03.2013)

Am 22.02.2013 erschien bei Warner Music die BluRay-Version des 2004'er The Eagles-Mitschnitts "Farewell I - Live From Melbourne".

"Die Band ist so erfrischend wie immer, fließend, entspannt, harmonisch, perfekt und unprätentiös. Dies ist der Fels der Ewigkeit. So klingt unsterbliches Songwriting," so schrieb ein australischer Redakteur, nachdem er THE EAGLES auf ihrer Farewell I Tour im November 2004 live gesehen hatte. Und in der Tat zeigten sich Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmit und Joe Walsh 30 Jahre nach der Gründung der wohl phänomenalsten Rockband der USA so kraftvoll wie eh und je und so souverän wie nie zuvor.

mehr ...

Das ausgefallene Eloy-Konzert in Köln wird am 23.01.2013 nachgeholt  (08.12.2012)

Das Konzert der deutschen Band Eloy, das am 01.10.2012 leider erneut ausfallen musste, wird nun am 23.01.2013 im Gloria in Köln nachgeholt. Infos gibt auf der Bandseite www.eloy-legacy.com.

Eloy-Konzert am 01.10.2012 in Köln ausgefallen  (02.10.2012)

Das Konzert der deutschen Band Eloy musste am 01.10.2012 leider erneut ausfallen, da neben einigen der Musikern vor allem Mastermind und Sänger Frank Bornemann eine starke Erkältung erlitten und seine Stimme verloren hat. Das Konzert wurde am Abend abgesagt, die Karten behalten ihre Gültigkeit (auch wenn sie entwertet sind) und berechtigen zum Eintritt eines Nachholkonzertes, dessen Termin derzeit aber noch nicht feststeht. Nähere Infos zum Ausweichkonzert werden demnächst hier veröffentlicht.


Die Band bei der Absage des Konzertes im Kölner E-Werk

MIDiKON Ein neues Unternehmen mit frischen Ideen und neuen Produkten  (19.08.2011)

Robert Schroeder, deutscher Künstler der Stilrichtung „Elektronische Musik“, machte sich bereits Anfang der 80er Jahre einen Namen als „Elektronik-Tüftler“ im Bereich Synthesizer. Die Entwicklung eines neuartigen Umhänge-Keyboards, des MIDiKON Systems, führte Anfang 2011 zur Gründung der MIDiKON Manufaktur.

mehr ...

Vergriffene LP "Grobschnitt 2008 Live" in abgespeckter Auflage wieder erhältlich  (19.03.2010)

Ab sofort haben alle, die nicht in der glücklichen Lage sind, das Vinyl Doppelalbum von GROBSCHNITT "2008 live" in ihrem Besitz zu haben, die Möglichkeit es doch noch zu bekommen. Nachdem die limitierte Auflage von 1.000 Stück ruckzuck vergriffen war, die nach wie vor was ganz Besonderes ist, bringt Sireena nach Absprache mit der Band eine abgespeckte Nachauflage heraus. 140 Gramm anstatt 180 Gramm Vinyl, kein Klappcover mehr - aber ansonsten 100 Prozent Grobschnitt. Und ist preislich etwas günstiger. Bereits erhältlich bei www.sireena.de im Shop, ab Anfang April auch im Handel.

Warum noch ein zusätzliches Musikmagazin im Internet? (20.04.2007)
Ihr werdet euch sicher fragen, warum noch ein neues Internetmagazin über Rockmusik das Licht der Welt erblickt. Nun, ganz neu ist es auch wieder nicht, denn ich habe seit 1998 zwei Internetseiten im weltweiten Netz platziert,

mehr ...


Grobschnitt veröffentlichen am 02.12.2016 "Solar Movie" (09.11.2016)

Darauf haben die Grobschnitt-Fans lange warten müssen. Der legendäre Liveauftritt, den die Band am 08.12.1978 in der Dortmunder Westfalenhalle im Rahmen des Rockpalastes gespielt hat, erscheint nun endlich offiziell auf DVD. Damit kommt der komplette Auftritt, den Grobschnitt seinerzeit in Dortmund spielen auf DVD heraus. Die Übertragung im Fernsehen hatte seinerzeit nur eine Spielzeit von einer guten Stunde.

Die siebenteilige Box wartet mit folgenden Utensilien auf:

- remasterte PAL-SD DVD vom Rockpalast (85 Min.) + Solar Movie (56 Min.)
- remasterte Audio-CD (79:10 Min.) vom Rockpalast-Konzert
- farbige 180-Gramm-Vinyl, 33 RPM (54:36 Min.) mit Solar Music vom Rockpalast
- Audio-CD mit Solar Music aus Berlin plus 2 Bonustracks (79:10 Min.)
- farbige 180-Gramm-Vinyl, 33 RPM (52:08 Min.) mit Solar Music aus Berlin
- 48 seitiges Booklet im LP-Format mit Fotos und Memorabilien
- farbiger Solar Movie Kunstdruck

Der Sound vom Rockpalast Mitschnitt wurde in bestmöglicher Weise aufpoliert. Gerade auch die vielen Störgeräusche in den leisen Passagen konnten durch akribische Handarbeit mit digitalen Werkzeugen beseitigt werden. Auch die Bildqualität hat sich gegenüber dem Original durch die intensiven Restaurierungsarbeiten der Videospezialisten entscheidend verbessert. Noch nie konnte man Grobschnitt im Rockpalast so hören und sehen wie jetzt!

Das zweite Highlight ist die CD2 mit „Solar Music“ aus dem Quartier Latin in Berlin vom 26. März 1978. Die Aufnahme stand schon 1978 in der engeren Auswahl für das „Solar Music Live“-Album und erschien 2003 auf der "History Of Solar Music Vol. 4". Auch bei dieser Aufnahme haben sie alle Regler noch einmal auf „NULL“ gestellt und in monatelanger Arbeit bei jeder Spur alle Störungen und Knistergeräusche entfernt, den Klang optimiert, die Effekte neu gestaltet und zum guten Schluss alles nochmal mit den technischen Mitteln von heute neu abgemischt. Auf der CD2 befinden sich zudem noch zwei Bonustracks: ein Remix vom 1978er Konzert aus Wesel und ein neubearbeiteter Mix mit dem Titel „Solar Conclusion“.

Der besondere Clou an dem „Solar Music Remix“ aus Berlin ist aber die visuelle „Solar Movie“ Inszenierung durch den schottischen Lichtkünstlern John McGeoch. Das 56-minütige musikalische DVD-Cinemaspektakel nimmt Euch mit auf eine farbenprächtige Reise in die Fantasie. Der einzigartige Mix aus Live-Musik und bewegten Bildern hat etwas von „Solar Music im Wunderland“ und stellt es gleichwertig neben das Video vom Rockpalast.

Die Gesamtlänge der DVD beträgt mehr als 140 Minuten und die beiden CDs sind jeweils, wie immer bei uns, 79:10 Minuten lang. Und es wurde auch an die vielen Vinyl-Liebhaber gedacht. Beide Solar Music-Versionen gibt es zusätzlich in exzellenter Klangqualität als farbige Vinylausgaben. Ein 48-seitiges Booklet im LP-Format mit vielen kleinen und großen Geschichten, sowie ein extravaganter Solar Movie Kunstdruck komplettieren die Box.

nach oben


Zum 50. Jubiläum veröffentlichen The Grateful Dead:
GRATEFUL DEAD: "Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965-1995"
(23.06.2015)

Im Laufe ihrer Karriere spielten The Grateful Dead 2.318 Live-Shows, mehr als jede andere Band in der Musikgeschichte. Live-Auftritte, die sich über 30 Jahre hinweg konstant wandelten und weiterentwickelten, jede Performance ein einzigartiges Erlebnis für sich. Pünktlich zu ihrem 50. Jubiläum enthüllen The Grateful Dead nun ihr bislang ambitioniertestes Projekt: "Thirty Trips Around The Sun". Die Sammlung enthält 30 bisher unveröffentlichte Live-Shows der Band – eine aus jedem Jahr ihres 30-jährigen Bandbestehens, von 1966 bis 1995 – inklusive eines Tracks der einer ihrer frühesten Aufnahmesessions von 1965 entstammt. Die komplette Sammlung erscheint am 18. September in limitierter, individuell nummerierter Auflage und sind ab sofort und ausschließlich über dead.net als 80-CD Boxed-Set sowie als maßgefertigter USB-Drive, gefüllt mit über 73 Stunden Musik vorbestellbar.

Am 18. September wird eine Vier-CD-Version der Sammlung unter dem Titel "Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965-1995" bei Warner Music veröffentlicht. Dieses Set dient als Einleitungs-Sampler zum Grateful Dead Live-Kanon, mit insgesamt 30 unveröffentlichten Performances – eine aus jedem Konzert des 80 CD Box-Sets – darunter auch der 1965 aufgenommene Track "Caution“. Hinzu kommt noch ein Aufsatz des großen Dead-Kenners Jesse Jarnow, der jeden Track der Sammlung einzeln kommentiert.

"Als wir uns 2012 erstmals darüber unterhielten, in welcher Form wir dem 50. Jubiläum von The Grateful Dead Ehre erweisen könnten, war uns klar, dass wir etwas Beispielloses auf die Beine stellen wollten. Wir alle waren von der Idee begeistert, mit dem Live-Vermächtnis der Band einen Gesamtüberblick ihres Schaffens zu geben. Ganze Konzerte erzählen schließlich die beste Geschichte“, erklärt Band-Archivar und -Produzent David Lemieux. "Unser erstes Kriterium war es, die besten Live-Performances aus jedem Jahr des Bandbestehens zu finden. Neben den begehrtesten Highlight-Shows, auf die Fans schon seit Jahrzehnten warten, war uns wichtig sicherzustellen, dass die Sammlung auch eher unbekannte, dafür aber ebenso ausgezeichnete Shows umfasst. Wer sich die Box chronologisch von Anfang bis Ende durchhört wird schnell erkennen, dass das Live-Vermächtnis von The Grateful Dead in der Musikgeschichte eine einzigartige und bisher unübertroffene Rolle einnimmt.“

Die lange und aufregende Reise von Grateful Dead durch die Musikgeschichte findet im Jahr
2015 einen abschließenden Höhepunkt: Für die finalen Shows auf dem Soldier Field in Chicago werden die verbliebenen Mitglieder von GRATEFUL DEAD Bob Weir, Phil Lesh, Mickey Har und Bill Kreutzmann unter der Headline Fare Thee Well: Celebrating 50 Years Of Grateful Dead erstmals seit 20 Jahren wieder zusammen insgesamt drei Konzerte spielen.

Der einzigartige Event wird am Montag, dem 06. Juli, via Satellit in 24 deutsche Kinos übertragen, vom selben Ort und fast genau am selben Tag an dem 1995, vor 20 Jahren, das letzte Grateful Dead-Konzert mit Jerry Garcia stattfand. Bei dem Konzert am 05. Juli wird die Band zum allerletzten Mal zusammen spielen. Für die Soldier Field-Konzerte gab es seit Anfang des Jahres bei Fans weit über eine halbe Million Ticketanfragen. Nur 184.500 konnten eine der begehrten Eintrittskarten ergattern.

nach oben


Led Zeppelin: Zum Abschluss der Re-Issue-Reihe erscheinen am 31.Juli die Deluxe Editionen der Alben "Presence", "In Through The Out Door" & "Coda" (06.06.2015)

Am 31. Juli erscheinen die Deluxe Editionen der letzten drei Led Zeppelin Studioalben: "Presence", "In Through The Out Door" und "Coda". Die Resonanz der ersten sechs Led Zeppelin Album-Re-Issues war gewaltig, darunter weltweite Top 5 Chart-Platzierungen, 5-Sterne Rezensionen und weitere Auszeichnungen.

Wie schon die bereits erschienenen Deluxe Editionen wurden auch "Presence", "In Through The Out Door", und "Coda" von Gitarrist und Produzent Jimmy Page remastert und erscheinen jeweils mit unveröffentlichten Aufnahmen - ausgewählt und zusammengestellt von Jimmy Page.

"Presence", "In Through The Out Door" und "Coda" sind über Atlantic/Swan Song in den folgenden Formaten erhältlich:

* Single CD – Remastertes Original-Album. "Presence" und "Coda" erscheinen im Gatefold-Cover. Die CD- und LP-Versionen von "In Through The Out Door" erscheinen im replizierten Original-Cover, eingewickelt in braunem Pack-Papier.

* Deluxe Edition (2CD und 3CD) – Remastertes Original-Album mit zusätzlicher Companion-Disc.
"Coda" erscheint mit zwei Companion-Discs.

• Single LP – Remastertes Original-Album auf 180g-Vinyl, im detailgetreu replizierten Cover der Erstpressung. Alle LP-Versionen von "In Through The Out Door" erscheinen zudem inklusive einer wassersensiblen Innenhülle im Stil der Erstpressung.

* Deluxe Edition Vinyl – Remastertes Original-Album mit unveröffentlichtem Companion-Audio auf 180g-Vinyl. "Coda" erscheint mit zwei Companion-LPs.

* Digital/Download – Remastertes Album und Companion-Audio, beide digital erhältlich.

* Super Deluxe Box Set – Diese Sammlung enthält:
- Remastertes Original-Album auf CD im replizierten Vinyl-Original-Cover.
- Companion-Audio auf CD im Pappschuber.
- Remastertes Original-Album
- Album auf 180g-Vinyl im replizierten Cover der Erstpressung.
- Companion-Audio auf 180g-Vinyl.
- High-Definition Audio Download-Card mit allen Inhalten in 96kHz/24 bit-Auflösung.
- Gebundenes Buch mit über 72 Seiten seltener, teils unveröffentlichter Fotos und Memorabilien.
- Hochqualitativer Druck des originalen Album-Covers, von dem die ersten 30.000 Exemplare individuell nummeriert sind.

"Presence" erschien ursprünglich im Jahr 1976 und wurde im Laufe einer stürmischen, 18-tägigen Studiosession in den Münchener Musicland Studios aufgenommen. Das dreifach Platin-prämierte Album – #1 in USA und UK – knistert vor energiegeladenen Zeppelin-Klassikern wie "Nobody’s Fault But Mine“ oder "Achilles Last Stand“ und zeigt die Formation auf der Höhe ihrer Kunst.

Die Companion Disc beinhaltet fünf unveröffentlichte Referenz-Mixe aus den Sessions, welche die Entstehungsgeschichte der Werke offenbaren. Neben Alternativ-Versionen der Songs "Nobody’s Fault But Mine", "Achilles Last Stand" und "Royal Orleans" kommt auch das bisher unveröffentlichte "10 Ribs & All/Carrot Pod Pod (Pod)" erstmalig zu Gehör.

Bereits am Erscheinungstag im Sommer 1979 erreichte "In Through The Out Door" die Spitze der US- und UK-Albumcharts und wurde seitdem mit sechsfach Platin gekürt. Leider war es auch das letzte Led Zeppelin-Album, das vor dem Tod des Drummers John Bonham – im darauffolgenden Jahr – aufgenommen wurde. Unter den sieben Albumsongs befinden sich auch "Fool In The Rain" und "All My Love", beide auch heute noch Klassiker in jedem Rock-Radio.

Die Companion-Disc enthält einen unveröffentlichten Rohmix von jedem Song des Original-Albums, inklusive früher Versionen mit Arbeitstiteln wie "The Hook" ("All My Love"), "The Epic" ("Carouselambra") oder "Blot" ("I’m Gonna Crawl").

Das passend betitelte "Coda" war das letzte Studioalbum Led Zeppelins. 1982 veröffentlicht, enthielt das Album acht bis dahin unveröffentlichte Songs, aus Aufnahmen zwischen 1970 und 1978. Eingestiegen auf Platz #6 der Album-Charts wurde es in den USA mit Platin ausgezeichnet.

Somit kommt die Re-Issue-Reihe zu einem ebenso fulminanten Abschluss. "Coda" erscheint als einzige der Led Zeppelin Deluxe Editionen in Begleitung von zwei Companion-Discs mit insgesamt 15 Songs, allesamt zwischen 1968 und 1974 aufgezeichnet. Der älteste Song in dieser Sammlung ist womöglich auch der bemerkenswerteste. Der fieberhafte Blues-Jam "Sugar Mama" wurde 1968 in den Olympic Studios, im Rahmen der Sessions zum gleichnamigen Debütalbum der Band aufgezeichnet. Der Song war zwar fertig, wurde bis dato jedoch nie offiziell veröffentlicht. Das aus der selben Session stammende "Baby Come On Home" ist auch im Set enthalten. Außerdem noch auf den Discs zu finden ist der bisher unveröffentlichte Track "St. Tristan’s Sword", ein ausgelassenes Instrumental aufgenommen 1970 während der "Led Zeppelin III"-Sessions.

Im Jahre 1972 brachen Robert Plant und Jimmy Page zu einer sagenumwobenen Reise nach Indien auf, um dort gemeinsam mit dem Bombay Orchestra aufzutreten. Jetzt werden erstmalig Aufnahmen dieser Session veröffentlicht, darunter auch dynamische Versionen von "Friends" und "Four Hands" (der Track "Four Sticks" aus "Led Zeppelin IV"). Zu den vielen weiteren Highlights zählen auch einen frühe Version von "When The Levee Breaks" aus dem Jahr 1970 mit dem Titel "If It Keeps On Raining", Rohmixe von "The Wanton Song" und "In The Light" aus den "Physical Graffiti"-Sessions in Headley Grange – Letzterer eine andere Alternativ-Version als die auf der "Physical Graffiti" Deluxe Edition enthaltene – und schließlich noch ein Instrumental-Mix von "Poor Tom", ebenfalls von 1970.

Jimmy Page gründete Led Zeppelin im Jahr 1968. In den folgenden Jahren wurde die Band eine der einflussreichsten, innovativsten und mit mehr als weltweit 300 Millionen verkauften Alben eine der erfolgreichsten Bands der Rock-Musik. Die Band entwickelte sich aus der Asche der Yardbirds, nachdem Page Plant, Bonham und Jones für eine Tour als The New Yardbirds zusammengebracht hatte. 1969 erschien ihr erstes, "Led Zeppelin" betiteltes Album, das den Beginn eines 12 Jahre währenden Siegeszugs durch die Rockgeschichte markierte. Led Zeppelin erlangten schnell den Ruf als größte und innovativste Rockband der Welt. Ihre Songs gehören bis heute zu den gefeiertsten Musikstücken in der Geschichte des Rock’n’Roll und inspirieren noch immer junge und alte Fans auf der ganzen Welt.

Led Zeppelin werden noch immer für ihre Schlüsselrolle in der Musikgeschichte geehrt. 1995 wurden sie in die Rock’n’Roll-Hall-of-Fame aufgenommen, 2005 erhielten sie den Grammy Lifetime Achievement Award für ihr Lebenswerk und im Jahr darauf wurden sie in Stockholm mit dem Polar Music Prize geehrt. 2007 betraten die Gründungsmitglieder Jones, Page und Plant zusammen mit Jason Bonham, dem Sohn John Bonhams, die Bühne der O2-Arena in London, um ein Konzert zu Ehren Ahmet Erteguns zu headlinen, der ein enger Freund der Band und überdies Gründer von Atlantic Records war. 2012 wurde die Band bei den Kennedy Center Honors für ihren Beitrag zur amerikanischen Kultur gewürdigt. Nach vielfachen Gold- und Platin-Auszeichnungen auch in Deutschland, bekamen Led Zeppelin beim ECHO 2013 den "Lifetime Achievement Award" für ihr Lebenswerk überreicht. Im Januar 2014 gewannen sie schließlich ihren ersten Grammy in der Kategorie Best Rock Album für das Album Celebration Day, das ihre Live-Performance beim Ertegun Tribut-Konzert referiert.

nach oben


PINK FLOYD: Das neue Album "The Endless River" erscheint am 07. November (23.09.2014)

Pink Floyd gaben heute erste Details zu ihrem kommenden Studioalbum "The Endless River" bekannt! Zeitgleich wurde das Artwork an Gebäuden in insgesamt zehn Städten rund um die Welt enthüllt und ist u.a. in Berlin, Hamburg sowie als 8 Meter große Leuchtinstallation in Londons South Bank zu sehen.

Das von David Gilmour, Rick Wright und Nick Mason eingespielte Album erscheint hierzulande am 7. November auf Parlophone/Warner Music und wurde von David Gilmour, Phil Manzanera, Youth und Andy Jackson produziert.

David Gilmour über den Release: "`The Endless River` basiert auf der Musik, die wir im Rahmen unserer 1993er `Division Bell`-Sessions aufnahmen. Wir hörten uns durch über 20 Stunden Material, auf dem wir drei zusammen spielten und wählten die Teile aus, an denen wir für das neue Album arbeiten wollten. Während des vergangenen Jahres haben wir ein paar neue Parts hinzugefügt, andere ganz neu eingespielt und uns moderner Studiotechnologie bedient, um ein Pink Floyd-Album zu erschaffen, das mit beiden Beinen im 21. Jahrhundert steht. Nachdem Rick von uns gegangen ist, haben wir keine Möglichkeit mehr, dies jemals zu wiederholen. Es fühlt sich gut und richtig an, diese neu aufgegriffenen und umgearbeiteten Tracks als wichtigen Teil unseres Repertoires zu veröffentlichen."

Nick Mason: "`The Endless River` ist ein Tribut an Rick. Ich denke, dieses Album ist eine gute Anerkennung dessen, was er gemacht hat und wie sein Spiel das Herz des Pink Floyd-Sounds repräsentierte. Sich diese Aufnahmen noch einmal anzuhören, führt einem vor Augen, was für ein ganz besonderer Musiker er war."

"The Endless River" ist im Wesentlichen ein Instrumentalalbum, das sich über vier "Seiten" erstreckt und an dessen Ende sich der Song "Louder Than Words" mit einem neuen Text von Polly Samson befindet. Durch die Aufteilung in vier "Sides" wird dem Hörer die Möglichkeit eröffnet, vollständig in das Audio-Erlebnis "The Endless River" einzutauchen.

Das Artwork-Konzept mit der kraftvollen Abbildung eines Mannes, der auf einem "Wolkenfluss" rudert, wurde von dem 18-jährigen ägyptischen Digital-Media-Artist Ahmed Emad Eldin entwickelt und später vom vielfach Award-ausgezeichneten Londoner Designstudio Stylorouge überarbeitet.

Einen ebenso legendären Status wie Pink Floyds Musik selbst genießt das charakteristische Albumartwork der britischen Kultband, für das bis dato Storm Thorgerson von der Grafikdesign-Agentur Hipgnosis verantwortlich zeichnete. Nach Storms Tod im Jahre 2013 nahm sich sein ursprünglicher Hipgnosis-Geschäftspartner Aubrey `Po` Powell der ehrenvollen Aufgabe an, ein geeignetes Motiv im Sinne Storms zu finden. Po dazu:

"Ahmeds Motiv verkörpert diesen ganz besonderen Floyd`ianischen Geist. Es ist geheimnisvoll und offen für Interpretationen. Ein Cover, das perfekt zu `The Endless River` passt."

nach oben


Electronic Circus öffnet im Oktober zum siebten Mal seine Pforten (09.06.2014)

Nach dem Ausnahme Event im vergangenen Jahr mit neuen Besucherrekorden und überaus positiven Resonanzen geht das „Electronic Circus Music Festival“ am 04.Oktober 2014  (Die Weberei, Gütersloh) in seine siebte Auflage und wird einmal mehr für großes Aufsehen und Überraschungen in einer großartigen Show sorgen.

Das Festival hat sich als das größte EM-Event von Liebhabern der einstigen Kult-Radio-Sendung „Schwingungen“ im Stil der traditionellen elektronischen Musik (Klaus Schulze, Tangerine Dream, Jean-Michel Jarre, Mike Oldfield, Kraftwerk) etabliert und die Zuschauerzahlen von Jahr zu Jahr gesteigert.. Ebenso werden Freunde aktueller zeitgenössischer Electronica,  Chill-Out  und Wave-/Synth-Pop Musik angesprochen.

Auch in diesem Jahr werden wieder viele unterschiedliche Musikstile angeboten. Dabei darf man  sich auf den allerersten Soloauftritt des ehemaligen Tangerine Dream Mitglieds und siebenfach für den Grammy nominierten Komponisten Jerome Froese freuen, der u.a. auch von einem weiteren ehemaligen T.D. Musiker begleitet wird, nämlich von Johannes Schmoelling.

Die Besonderheit besteht in der licht- und klangtechnisch hervorragend geeigneten Lokalität, dem Kulturzentrum „Die Weberei“ in Gütersloh. Weiterhin ist das Festival wegen seiner relaxten und stimmungsvollen Atmosphäre wie geschaffen für direkte Kontakte zwischen auftretenden Künstlern, zahlreichen geladenen Musikern und dem Publikum. So wird es auch dieses Mal Überraschungen im Rahmenprogramm geben. Natürlich werden wie gewohnt in Form einer Convention viele Stände von EM-Künstlern sowie von großen und kleineren EM-Labels, von Instrumenten-Herstellern und weiteren Info-Ständen (Fachpresse, interdisc music) dabei sein. Schon jetzt haben sich zahlreiche VIP-Gäste angekündigt.

Das sehr abwechslungsreiche Programm unterschiedlichster musikalischer Stilrichtungen umfasst in diesem Jahr folgende TOP-Live-Acts:

·    Alerick Project  aus Rom wird der Opener und gleichzeitig der erste musikalische Act aus Italien im CIRCUS sein. Alerick Project besteht aus den beiden Künstlern Alessandro Ghera und Riccardo Fortuna, die ihr erstes gemeinsames Album „OneWay-A deep Dive into the Mind“ präsentieren werden. Sie selbst bezeichnen ihren zeitgenössischen musikalischen Stil als „Electro Ambient“, „Ethnic Electronica“ und „Chillwave“. Wir dürfen uns wie in all den vergangenen Jahren auf einen mitreißenden Opener des Festivals freuen.

·    Bernd Kistenmacher & Guests aus Berlin gilt seit über 25 Jahren als einer der herausragenden deutschen Musiker der „Elektronischen Musik Szene“. 1986 gelang ihm der Durchbruch beim größten Synthesizerfestival Deutschlands, den Frankfurter Synthesizertagen. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Tonträger, wurde in besagtem Jahr 1986 auch mit Abstand als„Bester Newcomer“ bei den „Schwingungen-Wahl“ ausgezeichnet. Ende der 80iger komponierte er mit „Ferne Ziele“ einen Titel für die Ewigkeit, dem weitere großartige Stücke und CDs folgten, u.a. auch mit dem Schlagzeuger Harald Großkopf. Eine längere künstlerische Pause beendete Bernd Kistenmacher dann 2009 mit dem Album „Celestial Moments“, auf dem man deutlich neue musikalische Einflüsse hörte (Thema Weltmusik). Seitdem veröffentlicht er regelmäßig neue Konzeptalben und präsentierte diese zuletzt häufig auch in Planetarien. Wir freuen uns auf den überfälligen ersten Auftritt von Bernd im CIRCUS und werden einmal mehr seine großartige musikalische Vielfalt unter Vorstellung seines neuen Albums in einer wunderbaren Live-Show erleben. Auf der Bühne wird er von dem Schlagzeuger Burkhard Rausch (Agitation Free) und erstmals Christine Rauh am Cello begleitet, was für ein außergewöhnliches Live Erlebnis sorgen wird.

  • Vile Electrodes aus London (U.K.) bestehen aus Anais Neon (Jane Caley) und Martin Swan. Das Duo macht seit ca. 4 Jahren gemeinsam Musik und sorgte nicht nur im vergangenen Frühjahr für Furore auch in Deutschland, als sie die „English Electric-Tour“ der weltbekannten Formation „Orchestral Manoeuvres in the Dark“ im Vorprogramm unterstützte, sondern mit einem unnachahmlichen und sensationellen Auftritt auf dem ELECTRONIC CIRCUS 2013, der das Publikum schier aus dem Häuschen brachte. Die Liebhaber „alter Synthesizer“ bezeichnen ihre Musik als einen Mix aus Dark Wave und Retro-Elektro-Pop. Und das Bühnenbild verzeichnet nicht nur eine große Anzahl an Instrumenten, sondern vor allem Janes Vorliebe für Latex- und Fetischkostüme. Ihr Retro-Elektro-Pop-Stil ist einmalig. Vile Electrodes gelten nicht nur in englischen Fachkreisen als der aktuell beste Vertreter dieses Musikstiles. In März 2014 wurden sie folgerichtig bei der „Schallwelle Preisverleihung in Bochum“ als Doppelgewinner in den Kategorien „Bester internationaler Act 2013“ und „Bestes Album international 2013“ ausgezeichnet.  VILE ELECTRODES werden auf vielfachen Wunsch erneut das Publikum fesseln und begeistern und ihr neues Album (Titel steht noch aus) live präsentieren.
  • Jerome Froese with guest appearances of Rob Waters and Johannes Schmoelling kommen ebenfalls aus Berlin . Jerome Froese ist der Sohn des elektronischen Musikpioniers Edgar Froese und spielte von 1990 bis 2006 in der legendären Elektronikband „Tangerine Dream“ mit zahllosen Alben und Live-Auftritten rund um den Globus. Dort spielte er als Multiinstrumentalist sowohl Keyboards als auch Gitarre und war maßgeblich an allen Kompositionen in dieser Zeit beteiligt. Nach 16 Jahren „Tangerine Dream“ war die Zeit reif für Solo-Projekte. Bereits im Jahr 2000 begann Jerome mit Veröffentlichungen einer Reihe von Solo-Aufnahmen unter dem Pseudonym TDJ Rome. Die erste Single kam 2004 auf den Markt, das erste besonders in England und den USA hoch gelobte Album „Neptunes“ folgte. Jerome ging mit seiner musikalischen Vision einen Schritt weiter in Richtung der Schaffung eines individuellen Sounds namens „Guitartronica“, in denen er Sequenzen, Pads und Wirkungen von Gitarren mit tradionellen Licks und Solis kombiniert, wodurch eine einzigartige Mischung entstanden ist. Das hypnotische und fast meditative Album „Shive Me Timbers“ galt als ein äußerst entspanntes Klangerlebnis von Dream Pop, moderner Electronica und Rock-Gitarren.  2011 gründete Jerome gemeinsam mit zwei Berliner Freunden (Robert Waters, Johannes Schmoelling) das Projekt „LOOM“, das seine Live-Premiere 2011 in Holland feierte. Ein erstes Live-Album folgte. Jerome Froese wird 2014 seine allererste Solo-Show in Deutschland präsentieren und dabei Stücke seines neuen Albums präsentieren. Auf der Bühne werden ihn Robert Waters und Johannes Schmoelling unterstützen. Wir freuen uns auf ein Live-Spektakel der besonderen Art, das höchsten Ansprüchen gerecht werden wird.                                                                             

    Robert Waters ist ein Berliner Produzent und Komponist und hat an zahlreichen Alben mitgewirkt, u.a. auch beim Remix des Johannes Schmoelling Klassikers „White Out“ im Jahr 2000.

Johannes Schmoelling  war von 1979 bis 1985 festes Mitglied bei “Tangerine Dream” und an zahlreichen Kompositionen und Veröffentlichungen maßgeblich beteiligt, u.a. „White Eagle“ und „Logos“ und „The Keep (Filmmusik). Seit frühester Zeit ist Johannes begeisterter Klavier- und Orgelkomponist. Seit über 20 Jahren veröffentlicht er regelmäßig Solo-Alben, u.a. „Wuivent Ried“, „Lieder ohne Worte“, „The Zoo of Tranquility“ und „A thousand Times“. 2011 trat er gemeinsam mit Jerome Froese und Robert Waters als LOOM erstmals nach sehr langer Zeit wieder live auf und begeisterte einmal mehr durch große Spielfreude und Virtuosität.

nach oben

 

Crippled Black Phoenix - neues Album "White Light Generator" und aktuelle Tourdates (15.02.2014)

Crippled Black Phoenix veröffentlichen am 14.03.2014 ihr brandneues Studioalbum „White Light Generator“ bei Cool Green Recordings / Mascot Label Group.

Nach dem 2012 erschienenem Studioalbum „(Mankind) The Crafty Ape“, der EP „No Sadness Of Farewell“ (2012) und der Live-CD „Live Poznan“ (2013) markiert „White Light Generator“ pünktlich zum zehnten Geburtstag den Beginn eines neuen Kapitels in der faszinierenden Geschichte von CBP.

Neben den üblichen Verdächtigen Justin Greaves (Gitarre, Gesang), Mark Furnevall (Keyboard, Gesang), Christian Heilmann (Bass), Ben Wilsker (Schlagzeug), Karl Demata (Gitarre, Gesang) und Daisy Chapman (Keyboard, Gesang) hat sich das Line Up um den neuen Sänger und Gitarristen Daniel Änghede erweitert.

Auch Belinda Kordic (die bereits auf den letzten beiden Alben zu hören war und mit Justin Greaves in der Band Se Delan spielt) und Chrissie Caulfield (Violine), die die Band regelmäßig auf ihren Tourneen begleitet, sind als Gastsänger und –musiker wieder mit von der Partie.

Auf den neuen Songs spiegelt sich sowohl das vergangene, von Umbrüchen geprägte Jahr wieder, als auch das Markenzeichen der Band: progressive Schwere und Verrücktheit. “White Light Generator” ist in zwei Hälften unterteilt: auf der ersten (Black Light) ist die schwere Seite der Musik zu hören. Die zweite (White Light) enthält die einfacheren, dunkleren und melodischeren Songs.

„Ich wollte ein klanglich einfacheres Album machen“, so Bandgründer Justin Greaves. „Gute Songs, die sich mehr um das Gefühl drehen als um musikalisches Können. Ein Album, das auf dem natürlichen Analogsound aufgebaut ist. Wir haben zwar schon immer auf diese Art und Weise gearbeitet, doch dieses Mal haben wir uns noch weniger in die Produktion eingemischt. Ich denke, das Ergebnis ist sehr gut geworden. Wenn Ihr die älteren, weicheren und weniger sauberen Sounds mögt, wird Euch das gefallen.“

Wie die beiden letzten Alben wurde auch „White Light Generator“ im Chapel Studio im tiefsten Lincolnshire aufgenommen. Als Toningenieur und Produzent waren erneut Ewan Davies sowie Justin Greaves persönlich verantwortlich. „Dieses Album zeigt das tiefste Innere von CBP, ohne all die schrille Glockenpracht… nun ja, etwas weniger davon zumindest.“ schmunzelt Greaves.

Crippled Black Phoenix sind zu Recht Wegweiser des Alternative-Progressive-Genres und „White Light Generator“ ist ein weiterer wichtiger Beitrag der immer bedeutsameren britischen Band.

Crippled Black Phoenix Live:

06.05 GER, Hannover - Musikzentrum
07.05 GER, Essen - Turock
08.05 GER, Hamburg - Fabrik
09.05 GER, Berlin - Kesselhaus
14.05 GER, München - Backstage Werk
15.05 GER, Frankfurt - Batschkapp
16.05 GER, Köln - Kantine

Weitere Tourdaten in Planung!
Veranstalter: Mascot-Provogue Records GmbH

nach oben

 

Joe Bonamassa - “TOUR DE FORCE – LIVE IN LONDON” auf DVD! (19.09.2013)

Joe Bonamassa veröffentlicht am 25.10.2013 bei der Mascot Label Group sein neuestes Werk „Tour De Force – Live In London“, ein beispielloses Konzertevent, das auf vier DVD und BluRay-Sets sowie einer Deluxe Edition mit allen Shows erscheinen wird. Gefilmt wurden diese in den Londoner Konzerthallen, in denen der umtriebige Bluesrock-Star bereits auf der Bühne gestanden hatte: „The Borderline“, „Shepherd’s Bush Empire“, „Hammersmith Apollo“ sowie in der ehrwürdigen „Royal Albert Hall“.

Die mit insgesamt über 12.000 Besuchern ausverkauften Shows zeigen Bonamassas künstlerischen Werdegang und musikalischen Erfolg von einem der kleinsten Clubs bis hin zur prestigeträchtigsten Konzerthalle der Stadt. Jeder Abend steht dabei unter einem bestimmten Motto: seine frühen Jahre als Trio, Blues, Rock’n’Roll und schließlich ein Best Of seines gesamten Repertoires. Jede Tracklist, jedes Arrangement und Ensemble wurde eigenes neu angepasst, um dem jeweiligen Thema gerecht zu werden und den Besuchern immer wieder eine neue und einzigartige Performance zu bieten.

Insgesamt finden sich auf den Sets über 60 Songs, von denen so mancher noch nie live gespielt wurde. Bei jedem Konzert stehen zudem andere Musiker mit auf der Bühne, um Bonamassas künstlerischen Wandel noch mehr hervorzuheben. „Es war viel Arbeit“, sagt er. „Als ich dem zustimmte, ahnte ich nicht mal ansatzweise, dass dies die größte Herausforderung meines Lebens werden würde, sowohl physisch als auch psychisch.“

“Tour De Force” – wie immer produziert von seinem langjährigen Freund Kevin Shirley – beinhaltet insgesamt mehr als neun Stunden Film- und über vier Stunden Bonusmaterial. Darüber hinaus erscheint eine Deluxe Edition, äußerlich einem Vintage Mini-Amp nachempfunden, in der nicht nur alle vier Konzerte enthalten sind, sondern auch ein Fotobuch, in dem die Atmosphäre jener Konzertwoche festgehalten wurde.

Einen ersten Einblick und Statements per Video gibt es hier:

http://www.youtube.com/watch?v=DE51FEPnwEc

Mehr Infos unter: www.jbonamassa.com

nach oben

 

Flying Colors mit neuem Doppel Album/ DVD 'Live In Europe' und Video zu ’The Storm’ (19.09.2013)

Gegründet 2012, stand Anfangs eine einfache Idee hinter Flying Colors : virtuose Musiker und ein Popsänger machen neumodische Musik auf altmodische Weise. Erfrischend, klassisch, alt und neu ␣ Flying Colors ist von den vielen verschiedenen Stilen, Facetten und Klangfarben seiner Künstler geprägt. Gemeinsam schaffen sie eine einzigartige Verschmelzung von klassischer Kunstfertigkeit und zeitgenössischer Musik. Daraus entwickelte sich die Band Flying Colors: Mike Portnoy (Schlagzeug, Gesang), Dave LaRue (Bass), Neal Morse (Keyboards, Gesang), Casey McPherson (Gesang, Gitarre) und Steve Morse (Gitarre).

Aufgenommen wurde 'Live In Europe' am 20. September 2012 im 013 im niederländischen Tilburg. Regie führte Bernhard Baran, der schon mit Guns 'n' Roses, The Cure und Porcupine Tree gearbeitet hat. Neben dem kompletten Debüt spielt die Band Favoriten der einzelnen Mitglieder. Darunter finden sich Highlights wie "Blue Ocean," "Shoulda Coulda Woulda," "Love Is What I'm Waiting For," "Can't Find A Way" (Endochine / Casey McPherson), "The Storm," "Odyssey" (Dixie Dregs), "Forever In A Daze," "Hallelujah" (Cohen), "Better Than Walking Away," "Kayla," "Fool In My Heart," "Spur of the Moment" (Dave LaRue), "Repentance" (Dream Theater), "June" (Spock's Beard), "All Falls Down," "Everything Changes," and "Infinite Fire."

Zusätzlich enthält die DVD/Blu-Ray die Dokumentation 'First Flight', mit exklusiven Interviews aller Bandmitglieder, so wie Aufnahmen vom Meet & Greet, im Backstage Bereich, auf dem Tourbus und bei den Proben zur Tour.

Außerdem sind wärend der 45 minütigen Doku auch Live Songs zu hören und zu sehen, die zum Teil bei der aller ersten Show in L.A., sowie in Hamburg und London mitgeschnitten wurden.

Als ersten Ausschnitt gibt es hier schon mal das Live-Video zu ’The Storm’ zu sehen: http://www.muzu.tv/fyingcolors/the-storm-live-music-video-musikvideo/2031536/

'Live In Europe' wird als Blue-Ray, DVD, 2CD, Limited Edition 3 LP Vinyl Set und als Download (mastered für iTunes, Amazon MP3) am 11. Oktober veröffentlicht!. Die limitierte 3er LP Version enthält 180g farbiges Vinyl, ein 12inch Booklet und einen exklusiven Bonustrack. Die Blu-Ray und DVD beinhaltet einen Stereo- sowie einen 5.1 Surround Mix. Hierbei wurde darauf wertgelegt, die beste Audioqualität zu liefern: die Audiospuren der Blu-Ray sind nicht komprimiert und das Mastering für iTunes wurde vom 96KHz/24-Bit Master gemacht.

Eine Rezension findet Ihr hier

nach oben

 

Nicht einfach, sondern einfach genial! Simple Minds kommen ins Sauerland (26.06.2013)

Das hat es im Land der tausend Berge auch noch nie gegeben, die Weltstars geben sich die Klinke in die Hand: Erst Jan Garbarek, dann Al Di Meola und nächstes Jahr eine der erfolgreichsten und größten Bands der Rockgeschichte - SIMPLE MINDS. Der heimische Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling ist völlig aus dem Häuschen, versucht er doch schon seit langem die Schotten für einen Live-Auftritt in die Region zu holen. Nun hat er die schriftliche Zusage, dass Jim Kerr uns seine original Mannen kommen, und zwar am Samstag, 15.02.2014 in die Konzerthalle Olsberg. „Das ist mit ganz großem Kino nicht mehr zu umschreiben, diesmal fehlen selbst mir die Worte. Ein sensationeller Traum wird wahr. Kneift mich mal!“, so die spontanen Worte eines unfassbaren Gisbert Kemmerling.

Mit ihrem charismatischen Sänger Jim Kerr werden die Simple Minds immer gemessen und verglichen mit Bono und U2. Die schottische und irische Band zählen musikalisch wie live zu den besten Acts des Rock`nRoll Circus. Das spricht für Können und Qualität, füllen doch beide Bands auch heute noch die größten Hallen und Festivals. In ihrer 35-jährigen Geschichte haben die Simple Minds mehr Rockhymnen gespielt, als jede andere Gruppe zuvor. „The Greatest Hits Tour 2014“, so der viel versprechende Name der Club-Tour sagt schon wo es langgeht: Zwei Teile, eine Pause, keine Supportband, nur reiner donnernder schottischer Rock aus den letzten vier Jahrzehnten. Die Simple Minds sind zurück, alive and kicking!

Wer dabei sein möchte, muss sich sputen, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es nur an der Konzerthalle bei der Olsberg Touristik (T. 02962-97370), der BWT- Brilon Wirtschaft u. Tourismus, Derkere Str.10a (Tel.: 02961/96990) und den CTS Vorverkaufsstellen www.eventim.de

nach oben

 

Beth Hart&Joe Bonamassa veröffentlichen neues Album "Seesaw" (22.04.2013)

Knapp zwei Jahre nach “Don’t Explain” veröffentlichen die beiden Bluesgrößen ihr zweites gemeinsames Album: Beth Hart, bekannt für ihre raue und kraftvolle Rockstimme und Joe Bonamassa, einer der besten Gitarristen seiner Zeit. Lange von Fans und Kritikern erwartet, erscheint „Seesaw“ am 17. Mai bei Provogue Records/ Mascot Label Group und wurde von erneut von niemand geringerem als Kevin Shirley (Joe Bonamassa, Led Zeppelin, Black Crowes) produziert.

In neuem Gewand präsentieren Beth und Joe elf Soulklassiker, unter anderem „Notbush City Limits“ von Ikone Tina Turner. “Seesaw” wurde im Januar 2013 in den kalifornischen Revolver Studios sowie in den The Cave Studios aufgenommen. Im Juni wird das Duo einige Liveshows in Europa spielen, zwei davon im Carré Theatre in Amsterdam, die für eine künftige DVD-Veröffentlichung aufgezeichnet werden.

Alle Neuigkeiten hierzu gibt es auch im Video mit Kommentaren von Beth&Joe: http://youtu.be/NQnZqBgJn_Q

Dazu gibt es noch einen freien Track aus dem kommenden Album zum Download unter: http://bit.ly/YtglKH

Spätestens 2012 avancierte Beth Hart zum Publikumsliebling, als sie gemeinsam beim jährlichen Kennedy Center-Preis mit Jeff Beck den Etta James-Klassiker „I’d Rather Go Blind“, performte, um Blueslegende Buddy Guy Tribut zu zollen. Für den Song, den Beth bereits mit Bonamassa auf „Don’t Explain“ coverte, erhielten die beiden Standing Ovations und die Baltimore Sun lobte den Auftritt als „seelenversengend“. Kürzlich stand Beth Hart erneut mit Jeff Beck gemeinsam während Eric Claptons „Crossroad Guiar Festival“ auf der Bühne, an dem auch Größen wie Albert Lee, Taj Mahal, B.B. King, Sonny Landreth, Keith Urban, Keb’ Mo’, und John Mayer teilnahmen. Zusammen sangen sie Howlin’ Wolfs “I Ain’t Superstitious” sowie "Goin' Down“ von Jeff Beck und Stevie Ray Vaughan.

Unterstützt wurden Beth Hart und Bonamassa von der Band, die bereits auf Joes Nummer 1 Album „The Ballad Of John Henry“ (2009) sowie bei „Don’t Explain“ spielten: Anton Fig (Schlagzeug), Blondie Chaplin (Gitarre) und Carmine Rojas (Bass) sowie Arlan Schierbaum (Keyboards). Lenny Castro an den Percussions und Michael Rhodes am Bass spielen zusätzlich bei "I'll Love You More Than You'll Ever Know". Zusammen haben sie mit hunderten von Künstlern zusammen gearbeitet, unter anderem mit The Beach Boys, Elton John, Stevie Wonder, Red Hot Chili Peppers, Kiss und dem CBS Orchestra von David Lettermans „Late Night Show“ .

nach oben

 

THE EAGLES: "Farewell I - Live From Melbourne" Blu-ray Edition (01.03.2013)

"Die Band ist so erfrischend wie immer, fließend, entspannt, harmonisch, perfekt und unprätentiös. Dies ist der Fels der Ewigkeit. So klingt unsterbliches Songwriting," so schrieb ein australischer Redakteur, nachdem er THE EAGLES auf ihrer Farewell I Tour im November 2004 live gesehen hatte. Und in der Tat zeigten sich Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmit und Joe Walsh 30 Jahre nach der Gründung der wohl phänomenalsten Rockband der USA so kraftvoll wie eh und je und so souverän wie nie zuvor.

"Je älter sie werden, desto besser klingen die Songs," so erklärt auch Glenn Frey. Aber es ist nun einmal so: Klassiker altern nicht, sie reifen, und Zeitlosigkeit gehört zu den EAGLES wie das "Hotel" zum "California".

In Melbourne spielten die EAGLES am 14., 15. und 17. November 2004 in drei Nächten ein sagenhaftes Repertoire von insgesamt 29 Hits. Auf dem Programm fand sich alles, worauf der Fan nur gewartet haben konnte: Neben einigen Neukompositionen gab es The Long Run, One Of These Nights, The Boys Of Summer, Take It To The Limit, Hotel California – die Setlist war das reinste Feuerwerk aus 30 Jahren erstrangigem Songwriting. Das Publikum zeigte sich begeistert und vereinte Musikfans aus mindestens drei Generationen. Farewell I Tour – Live from Melbourne bietet fast drei Stunden allerbeste Live-Unterhaltung, wie sie nur eine Band mit der Erfahrung und der Routine der EAGLES auf die Bühne bringen kann.

Bereits 2005 wurde die Doppel-DVD-Version des überzeugenden Live-Packages veröffentlicht, das neben 30 Songs auch ein 11-minütiges Interview mit der Band enthält. In der nun vorliegenden Blu-ray-Version gewinnen Optik und Sound noch einmal deutlich dazu. Aufgenommen im DTS Master Audio 5.1-Verfahren, kommt die Blu-ray-Version nun mit einer Disc aus. Soundmäßig erwartet den Fan das Linear PCM-Format in einer 48K 24 Bit-Auflösung, während der Bildschirm im 16:9-Format mit 1080i 59.94 bedacht wird. Die Blu-ray-Version enthält keine Untertitel, die Gesamtspielzeit beträgt nahezu 3 Stunden.

Eine ganze Generation von Musikfans ist mit den EAGLES in den 70ern groß geworden. Ursprünglich zur Backingband der Gesangs-Legende Linda Ronstadt gehörend, formierten Sänger/Drummer Don Henley und Gitarrist Glenn Frey zusammen mit Randy Meisner und Bernie Leadon die EAGLES im September 1971. Und obwohl keiner von ihnen aus Kalifornien stammte, wurden sie schnell zum Inbegriff des kalifornischen WestCoast-Rock. Etwa 1974 stieß Joe Walsh zur Band und verpasste den EAGLES mit seinem Gitarrenspiel jenen rockigen Charakter, der für ihren raketenartigen Erfolg sorgen sollte. Vor allem die Alben Greatest Hits 1971-1975 und Hotel California (1976) waren Welterfolge und werden von der RIAA, der Record Industrie Association of America, zu den meistverkauften Alben aller Zeiten gerechnet. Vier Grammys wurden an die EAGLES vergeben, bevor sich die einzelnen Bandmitglieder 1982 jeweiligen Soloprojekten zuwandten. 1990 begannen Henley und Frey erneut Songs zu schreiben, und 1994 gingen sie auf eine fulminante Reunion-Tour.

Zum Zeitpunkt des Mitschnitts bestanden die EAGLES aus Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmitt und Joe Walsh. Auf der Farewell I Tour wurden sie von acht weiteren Musikern begleitet.

nach oben

 

MIDiKON Ein neues Unternehmen mit frischen Ideen und neuen Produkten

Robert Schroeder, deutscher Künstler der Stilrichtung „Elektronische Musik“, machte sich bereits Anfang der 80er Jahre einen Namen als „Elektronik-Tüftler“ im Bereich Synthesizer. Die Entwicklung eines neuartigen Umhänge-Keyboards, des MIDiKON Systems, führte Anfang 2011 zur Gründung der MIDiKON Manufaktur.

Bis zur Lieferfähigkeit des MIDiKON Systems vertreibt die MIDiKON Manufaktur seit Juli 2011 eine weitere Neuheit, die ebenfalls aus hauseigener Entwicklung und Fertigung stammt:

Stylische Design-Panels für Keyboards.

Stylische Design-Panels sind leicht wechselbare und wieder verwendbare 1mm dicke Acryl-Panels, die mit verschiedenen Motiv-Bedruckungen ab sofort öde und farblose Keyboards mit stylischen Designs aufpeppen und personalisieren sollen.

Die erste Serie dieser Design-Panels ist jetzt für M-Audio Midi-Controller erhältlich.

nach oben

 

Zauberhafte Abende engagieren sich für Roter Keil - und ihr könnt helfen  (10.08.2011)

Die Zauberhaften Abende engagieren sich beim Roten Keil, einem Netzwerk gegen Kinderprostitution und Kinderpornografie. Das wurde auf der Pressekonferenz am 09.08.2011, an der auch neben dem Begründer, Herrn Dr. Jochen Reidegeld unter anderem die beiden Bundesligaspieler vom BVB Borussia Dortmund, Florian Kringe und Roman Weidenfeller teilnahmen, erklärt.

Dr. Reidefeld ist Gründer des Netzwerkes Roter Keil die mittlerweile auch eine Stiftung enthält. Dieser Stiftung werden die Veranstalter der Zauberhaften Abende, Konzert- & Eventagentur Gisbert Kemmerling und Goldrush Productions, einen Spendenbetrag, dessen Höhe von den Besuchern des Festivals abhängt, zur Verfügung stellen. Dieser Betrag soll dann an den gemeinnützigen Dortmunder Verein Mitternachtsmission gehen, der sich um die Opfer aus der Kinderprostitution kümmert.


Im Bild von links: Gisbert Kemmerling, Florian Kringe, Roman Weidenfeller, Dr. Reidefeld

Aus erster Hand erfuhren die Anwesenden während der Pressekonferenz von Dr. Reidefeld und einer Verantwortlichen der Mitternachtsmission, dass Kinderprostitution nicht nur ein Thema im fernen Ausland wie zum Beispiel in Thailand ist, sondern auch direkt vor der Haustür vorkommt. Missbrauch an Kindern beginnt bereits im Alter von 2 Jahren. Sind Kinder erst einmal in diese Mühle geraten, kommen sie nicht wieder heraus, da die kriminellen Handlanger hinter diesen Machenschaften teilweise mit großer Gewalt vorgehen. Im Alter von 14 Jahren sind sie dann für Pädophile nicht mehr interessant und werden einfach fallen gelassen. Diese jungen Menschen landen dann meistens auf dem Strich.

Man kann sich vorstellen, dass jemand, der solche Erlebnisse über sich ergehen lassen musste – beginnend vom Verkauf durch die eigenen Eltern oder gewaltsame Prostitution – das Vertrauen in andere Menschen verloren hat. Und auch hier setzt der Rote Keil ein, denn er versucht ihnen wieder eine Perspektive zu geben, die Menschenwürde wieder zurück zu gewinnen um ein neues Leben zu beginnen.


Florian Kringe und Roman Weidenfeller (beide Borussia Dortmund)

Neben der Hilfe von Opfern ist aber auch die Prävention ein großer Bestandteil der Arbeit vom Roten Keil. In zahlreichen Projekten im In- und Ausland sorgen sie und ihre Mitglieder und Helfer für Aufklärung. Und auch in Deutschland, denn das Thema Kinderpornografie und Kinderprostitution ist ein unangenehmes, vor dem viele immer noch die Augen verschließen. Auch Menschenhandel gehört mit zu den Strafdelikten, die dann zur Prostitution führen. So halten laut Dr. Reidefeld beispielsweise Pädophile bzw. Personen aus deren Dunstkreis in Schwimmbädern oder Spielzeugabteilungen in Kaufhäusern nach Kindern Ausschau um sie dann anzusprechen und für sich willig zu machen. Hier geht es darum Personal so zu schulen, damit diese solche Annäherungsversuche aufdecken und verhindern können.

Der Rote Keil will den Opfern und dem unglaublichen Missbrauch ein Gesicht und einen Namen geben, damit die Menschen nicht mehr vor diesen ungeheuren Taten wegschauen. Hier ist jeder von uns gefordert, auf Hinweise zu achten, die solch kriminelle Handlungen verhindern können und dann auch entsprechend zu handeln. Und genau hier setzten auch die Aktivitäten der Prominenten Unterstützer ein, wie es auch die Fußballer des BVB Borussia Dortmund tun. Neben verschiedenen Aktionen auf dem Trainingsgelände und auch im Stadion, wie Florian Kringe erklärte, organisieren die Spieler auch Charity-Veranstaltungen bei denen Gelder für den Roten Keil gesammelt werden. Aber auch Schulbesuche, in denen sie die Jugendlichen zu diesem Thema sensibilisieren gehören zu ihren Aktivitäten. Und wie sagte es Roman Weidenfeller doch sinngemäß: „Wenn nicht wir (Anmerkung: Prominente sind gemeint), wer sollte denn sonst die Menschen wachrütteln?“ Recht hat er. Allerdings geht das Thema uns alle an.


Roman Weidenfeller und Florian Kringe (beide Borussia Dortmund)

Und aus diesem Grund ist der Besuch der Zauberhaften Abende gleich doppelt sinnvoll. Zum einen verspricht das LineUp wieder viel gute Musik und zum anderen unterstützt jeder Besucher indirekt den Roten Keil. Also trotzt dem Wetter und kommt zahlreich vom 19. – 21.08.2011 nach Herdringen, denn die Konzerte im Schlosspark haben ein ganz besonderes Flair und unterstützen zudem die Stiftung.

Tickets gibt es – neben den bekannten Vorverkaufsstellen auch über:

www.rosenhof-os.de
www.zauberhafte-abende.de
Tel.: 0541/9614629

Wer sich jetzt über das Netzwerk bzw. die Stiftung informieren möchte, der kann dies über die Internetseite www.roterkeil.net machen.

Stephan Schelle, 10.08.2011

nach oben

 

Warum noch ein zusätzliches Musikmagazin im Internet?

Ihr werdet euch sicher fragen, warum noch ein neues Internetmagazin über Rockmusik das Licht der Welt erblickt. Nun, ganz neu ist es auch wieder nicht, denn ich habe seit 1998 zwei Internetseiten im weltweiten Netz platziert, die sich mit Elektronik- und Rockmusik (hier aber vorwiegend über die deutsche Bandlegende GROBSCHNITT) befassen. Darüber hinaus habe ich in den letzten Jahren eine ganze Anzahl an Artikeln für den German Rock e. V. und das Moonhead-Magazin geschrieben.

Die Planung, nach dem Austritt aus der Moonhead-Redaktion, ein eigenes Printmagazin zu erstellen, musste ich aus beruflichen Gründen verwerfen. Aber dem Internet sei dank, besteht weiterhin die Möglichkeit über dieses Medium weiterzuarbeiten. Nun bin ich zwar der Initiator dieser Seite, auf der ich die beiden bisherigen Bereiche bündele, verstehe mich aber nicht als Einzelkämpfer.

Zusammen mit der Partnerseite des Musikzirkus (umfangreiches Musikforum - die Links findet ihr rechts) möchte ich ein Netzwerk bilden, dass Informationen rund um die Rockmusik – außerhalb des üblichen Mainstreams (es wird sicher einige Überschneidungen geben) - liegt.

Stephan Schelle, 20.04.2007

nach oben

Viel Spaß beim Surfen!!!!!
 

 

 
 
Wer Lust hat, CD-, Konzertkritiken oder sonstiges zu schreiben, maile mir bitte :o)
## PARTNER LINKS##